Shops & Marken

Tommy Hilfiger

Die amerikanische Modefirma wurde 1984 von dem Modedesigner Tommy Hilfiger gegründet. Hilfiger eröffnete zunächst ein kleines Modegeschäft in seiner Heimatstadt. Dieses musste jedoch bald den großen Einkaufszentren Platz machen. Daraufhin machte er sich selbst daran, Kleidung zu entwerfen und stieg schließlich in die Firma „Gloria Vanderbelt Jeans“ ein, deren Erfolg leider auch nur von kurzer Dauer war. 1985 gelang es Hilfiger, die Firma wieder aufzukaufen und nannte sie erstmals „Tommy Hilfiger Corporation“.

Seit ihrer Gründung wurde sie sehr erfolgreich. 2005 wurde die Firma zuerst an das Investmentunternehmen „Apax Partners“ und 2010 an den Modekonzern Phillips-Van Heusern weiterverkauft. Heute hat die Firma Standorte in Amerika, Europa und Asien. Allein in Deutschland befinden sich 44 Filialen für den Verkauf von Mode. Doch nicht nur in einzelnen Filialen auch in großen Kaufhäusern ist die Marke vertreten. Tommy Hilfiger deckt mit 527 Mitarbeitern im Inland einen beachtlichen Teil an Arbeitsplätzen. Der riesige Erfolg zeigt sich auch an den rund 70 Millionen Euro Umsatz im Jahr 2010.

Mode und Stil

Die Kleidung und Accessoires, die Tommy Hilfiger herstellt, kann man sofort an dem prägnanten Label in den Farben Weiß, Rot und Blau erkennen. Das Angebot erstreckt sich nicht nur über Damen- und Herrenbekleidung, sondern auch über Schuhe, Schmuck und sogar Düfte. Dabei spricht der Stil der Marke vor allem eine etwas jüngere Zielgruppe an, doch auch für ältere Kunden ist etwas dabei. Tommy Hilfiger Bekleidung richtet sich zwar stets nach den gerade vorherrschenden Trends, bleibt jedoch stets individuell und als spezifische Marke erkennbar. Das Sortiment ist in jeder Hinsicht allen Anlässen gewachsen und bietet sowohl verspielte lockere als auch edle Kleidung für alle Zwecke.

 
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok