Alle Einkaufszentren in Deutschland
„Hier finde ich was ich suche.”
 

Einkaufszentren in Frankfurt am Main

My Zeil

Zeil 106
60313 Frankfurt am Main
Details
Auf Karte
Rating: 4.45 / 5 (11 votes)

80
Shops
 

Hessen-Center

Borsigallee 26
60388 Frankfurt am Main
Details
Auf Karte
Rating: 3.67 / 5 (6 votes)

117
Shops
 

Merton's Passage

Lurgiallee 6-8
60439 Frankfurt am Main
Details
Auf Karte
Rating: 3.86 / 5 (14 votes)

12
Shops
 

Zeilgalerie

Zeil 112-114
60313 Frankfurt am Main
Details
Auf Karte
Rating: 5.00 / 5 (1 votes)

27
Shops
 

Frankfurt Airport

Flughafen Frankfurt
60549 Frankfurt am Main
Details
Auf Karte
Rating: 4.33 / 5 (6 votes)

47
Shops
 

Nordwest Zentrum

Limescorso 16
60439 Frankfurt am Main
Details
Auf Karte
Rating: 3.29 / 5 (14 votes)

153
Shops
 

Skyline Plaza Frankfurt

Europa-Allee 6
60327 Frankfurt am Main
Details
Auf Karte
Rating: 3.07 / 5 (14 votes)

161
Shops
 

Hauptbahnhof Frankfurt/Main

Im Hauptbahnhof
60329 Frankfurt am Main
Details
Auf Karte
Rating: 5.00 / 5 (2 votes)

33
Shops
 


Einkaufszentrum Frankfurt

Frankfurt ist eine, am Main gelegene, 600 000 Einwohner große Stadt, die durch ihre Einwohner aus aller Welt und der bescheidenen Menge an Menschen einen unglaublichen Charme versprüht. Im Sommer sind vor allem die vielen Straßenfeste sehenswert, im Winter ist es der große Weihnachtsmarkt, dessen Hauptstände sich im Kern der Stadt, auf dem Römerplatz, befinden, der Touristen anzieht. Bekannt ist Frankfurt besonders wegen der vielen, dort angesiedelten Banken, doch auch Sehenswürdigkeiten bietet die Stadt einige, genauso wie Museen, die unter anderem die Geschichte der Mainmetropole erzählen.

Wenn ein Frankfurter Einkaufen geht, dann meistens auf der Shoppingstraße Nummer 1, der Zeil, die mitten durch die Stadt verläuft. Hier findet man alles, was das Herz begehrt, doch abgesehen von der Zeil gibt es in "Mainhattan" natürlich auch etliche Einkaufszentren, die besonders bei schlechtem Wetter gut besucht sind.

Das Nordwestzentrum

Einkaufszentrum Nordwest-Zentrum in Frankfurt von innenDieses, im Norden gelegene Einkaufszentrum, wird auch das "Shopping-Herz Frankfurts" genannt. Mit seinen über 150 Geschäften reicht die Auswahl hier von Kleidungsläden, über Bücherläden und Elektrofachgeschäfte, bis hin zu Bäckereien, Restaurants und einer Eisdiele.

Anfahrt und Parkplatzsituation

Das Nordwestzentrum ist, durch seine sowohl gute Anbindung an das U-Bahn- sowie Busnetz Frankfurts und die exzellente Straßenanbindung für alle Gäste der Stadt gut zu erreichen. Momentan führen zwei U-Bahn Linien und etliche Buslinien zum Zentrum, wobei die Stationen so gelegt sind, dass man, vollbepackt mit Tüten, nicht weit laufen muss.
Besucher, die mit dem Auto zum Einkaufen fahren, finden vor Ort 3500 kostengünstige Parkplätze, für eine Stunde zahlt man hier im Parkhaus einen Euro. Es gibt sowohl Frauen- als auch Behindertenparkplätze, die Rolltreppen zum Untergeschoss sind so gebaut, dass man sie auch mit einem Rollstuhl oder Kinderwagen problemlos nutzen kann.

Vor- und Nachteile des Centers

Der größte Vorteil, den das Nordwestzentrum bietet, ist die komplette Überdachung des Gebäudekomplexes, sodass man sowohl im Winter als auch bei Regen entspannt einkaufen kann, ohne nass zu werden. Auf zwei Etagen findet man alles, was man für einen schönen Shoppingtag benötigt. Trotzdem ist die Orientierung im Zentrum nicht schwer, da dieses sehr offen und hell gehalten ist und mit seinem durchgehenden Glasdach den ganzen Tag das Licht einfängt. Ein weiterer Vorteil ist außerdem der Infopoint im ersten Stock, wo sich Neuankömmlinge über die Auswahl der Geschäfte informieren können. Gleichzeitig hat man hier die Möglichkeit Gutscheine zum Verschenken zu kaufen, die im ganzen Einkaufszentrum gültig sind. Hier findet man jegliche Art von bekannten Kleiderläden, sei es P&C, C&A, H&M oder New Yorker, Schuhläden wie Deichmann und Dielmann und Essensmöglichkeiten wie beispielsweise Pizza Hut oder Nordsee.
Der Nachteil bei einer solchen Anzahl an Geschäften ist allerdings die Weitläufigkeit des Nordwestzentrums. Da es sich lediglich über zwei Etagen erstreckt, kann ein Shoppingtag sehr ermüdend sein, meist braucht man, wenn man vom einen zum anderen Ende gelaufen ist, erst einmal eine Pause. Ein weiterer negativer Punkt sind die Menschenmassen, die sich besonders am Wochenende in den Geschäften drängen und das Einkaufen zur Qual machen können. Deswegen wäre es für Besucher besser, ihren Aufenthalt im Nordwestzentrum für einen Werktag einzuplanen.

Besonderheiten

Geöffnet hat das Einkaufszentrum normalerweise von Montag bis Samstag von 10 bis 20 Uhr. An bestimmten Tagen finden jedoch in Frankfurt verkaufsoffene Sonntage statt, an denen sich das Nordwestzentrum auch beteiligt, sodass Einkaufen manchmal sieben Tage in der Woche möglich ist. Des Weiteren gibt es dort von Zeit zu Zeit Ausstellungen, wie beispielsweise Nachbildungen von Dinosauriern. Ein großes Highlight bildet jedes Jahr die Winterlandschaft, in welche das Zentrum zu Weihnachten gehüllt wird. Von der Decke hängen Schneeflocken, in abgesperrten Bereichen findet man Schneelandschaften mit Iglus und Inuits. Am 6.Dezember sitzt außerdem immer eine, als Nikolaus verkleidete Person in der oberen Etage, von welcher vor allem kleine Kinder Geschenke bekommen. Außerdem steht das ganze Jahr über ein Karussell im zweiten Stockwerk, damit auch kleine Kinder Spaß haben, während die Erwachsenen bummeln gehen.

Das Hessen Center

Einkaufszentrum Hessen Center in Frankfurt von innenDas Hessen Center befindet sich im Osten der Stadt und bietet mit 115 Geschäften ein breites Spektrum an Angeboten aller Art. Besonders die Cafés und Restaurants laden die Besucher zum Verweilen ein und bieten neben den Kleidungsgeschäften, Parfümerien, Accessoires- und Schuhläden eine willkommene Abwechslung.

Anfahrt und Parksituation

Dieses Einkaufszentrum befindet sich in der Borsigallee, hat sowohl eine direkte Autobahnanbindung an die A66, als auch eine eigene U-Bahn Station, an welcher zwei verschiedene Linien abfahren. Mit über 1600 Parkplätzen haben Gäste hier ausreichend Platz, um ihr Auto abzustellen und in aller Ruhe einkaufen zu gehen. Samstags ist das Parken ab 16 Uhr kostenlos, ansonsten fallen 0,60 Euro pro Stunde an. Besucher haben bis 24 Uhr die Möglichkeit das Auto im Parkhaus stehen zu lassen, der Tageshöchstsatz liegt bei 10 Euro.

Vor- und Nachteile des Centers

Auf den drei Etagen, über welche sich das Zentrum erstreckt, findet man alles, was das Herz begehrt. Um sich zurechtzufinden, gibt es im Erdgeschoss einen Infopoint, der auf der rechten Seite gelegene Kaufhof erstreckt sich über alle drei Stockwerke und das Center verfügt sowohl über einen Aufzug als auch über behindertengerechte Toilettenanlagen, sodass für körperlich Benachteiligte das Einkaufen ebenfalls bequem möglich ist. Die Decke des Einkaufszentrums besteht aus Glas, und überdacht das ganze Gebäude, damit der Shoppingspaß auch bei Regen und Schnee erhalten bleibt. Der größte Nachteil des Hessen Centers ist seine etwas außerhalb gelegene Lage und die Tatsache, dass es innerhalb des Zentrums kein Elektronikfachgeschäft gibt. Wer jedoch trotzdem nach PC Spielen oder DVDs schauen möchte, der findet auf der gegenübergelegenen Straßenseite einen kleinen Media Markt.

Besonderheiten

Das Hessencenter bietet das ganze Jahr über zahlreiche Events an, so wird beispielsweise vor den Läden Ostern gefeiert, eine Modenschau abgehalten und zu Fasching wird ein großes Kinderfest veranstaltet.

Das Skyline Plaza

Einkaufszentrum Skyline Plaza in Frankfurt von außenDieses, erst Mitte 2013 eröffnete Einkaufszentrum, befindet sich im Herzen der Stadt, ganz in der Nähe der Messe. 170 Fachgeschäfte warten hier auf den Besucher, die sich über 2, bzw. 3 Etagen erstrecken.

Anfahrt und Parksituation

Zu erreichen ist das Skyline Plaza mit der U-Bahn (Haltestelle Messe), der Straßenbahn, dem Bus, aber auch mit dem Auto, da es einen fast direkten Anschluss an die Mainzer Landstraße hat. Es liebt nur wenige Gehminuten von der Frankfurter Messe entfernt und lädt somit Besucher aus aller Welt zum Einkaufen ein. Die 4000 Parkplätze stehen den Gästen in der ersten Stunde kostenfrei zur Verfügung, danach zahlt man 1,50 Euro. Der Tageshöchstsatz liegt hier bei 27 Euro, dafür hat das Parkhaus 24 Stunden geöffnet.

Vor- und Nachteile

Ein klarer Vorteil des Skyline Plazas ist seine optimale Lage, insbesondere für Messegäste, die sich während der Pausen häufig in das Zentrum verlaufen und etwas zu essen. Ein weiterer positiver Punkt ist, dass es, trotz seiner Zentralität, selten voll ist beim Einkaufen. Hier hat man die Möglichkeit in aller Ruhe gemütlich in den Läden zu stöbern, ohne sich durch Menschenmassen drängen zu müssen. Dies hängt vermutlich auch mit der Weitläufigkeit des Gebäudes zusammen, in der sich die Besucher schnell verteilen. Diese Weitläufigkeit ist es jedoch, die einem auch das Leben schwer machen kann, wenn man mit vielen Tüten vom einen zum anderen Ende muss. Ein großer Nachteil sind außerdem einerseits die relativ hohen Parkgebühren, wenn man sein Auto für längere Zeit im Parkhaus abstellt, andererseits auch die Toilettengebühren im zweiten Stock. Ein Tipp um diese zu umgehen wäre beispielsweise bis zum Obergeschoss zu fahren und die Toiletten des Restaurants Alex zu benutzen, die jedem offen stehen und kostenlos sind.

Besonderheiten

Das Skyline Plaza hat zwei große Besonderheiten. Einmal den riesigen Food Court im zweite Stock, wo man von asiatisch über italienisch bis hin zu mongolisch alles zu Essen bekommt und es ein vielfältiges Sitzplatzangebot gibt. Die andere Besonderheit ist die Dachterrasse, wo man sich an warmen Sommertagen auf die Bänke setzten kann und die Möglichkeit hat, über die Dächer der Stadt zu schauen und zu entspannen.


billig-tanken.de