Shops & Marken

Esprit

Die Gründung eines Unternehmens ist nicht so einfach, da die Konkurrenz nicht schläft. Die persönliche Bindung zum Kunden ist dabei sehr wichtig. Geht es doch darum, neue und eigene Produkte dem Kunden nahe zu bringen. Dabei können die Vorteile der eigenen Produkte hervorgehoben und Fragen persönlich beantwortet werden. So dachten auch die Eheleute Douglas und Susie Tompkins, als sie nach einem Weg suchten, selbst genähte Mode den Kunden vorzustellen. Sie beluden ein Auto mit ausreichend Stauraum und fuhren durch Kalifornien.

Die Gründung des Unternehmens

Sie erfolgte in San Francisco im Jahr 1968 unter dem Namen Plain Jane Dress Co. Die Führung des Unternehmens wird in zwei Filialen getätigt, wobei es eine klare Aufgabenteilung gibt. In Hongkong ist Esprit Holding Limited ansässig und ist mit der Beschaffung der benötigten Materialien betraut. In Deutschland gibt es die zweite Zentrale, die Esprit Europe GmbH, welche sich mit dem Design der Produktlinien befasst und das Image des Unternehmens pflegt. Rund um den Globus werden auf verschiedenen Vertriebswegen die Produkte angeboten. Hierzu zählen unter anderem Filialen, in denen die Produktpalette angeboten wird. Natürlich wird auch das Internet in den Produktvertrieb eingebunden und Franchise-Unternehmen mit dem Produktvertrieb betraut.

Die Produktpalette von Esprit

Das Label bietet aktuelle Trends in luxuriöser Qualität. Mode für alle zu einem bezahlbaren Preis. Ein sehr gutes Verhältnis zwischen Preis und Leistung trägt dazu bei, dass sich auch Menschen mit einem schmalen Budget die Kollektion von Esprit leisten können. Geschäftskleidung wird ebenso angeboten wie Alltagsmode für Damen, Herren und Kinder. Natürlich dürfen passende Accessoires und Wäsche nicht fehlen. Die Produktpalette ist sehr groß. Stöbern im Online-Shop lohnt sich also. Esprit bietet für jeden etwas. Vertrauen in das bekannteste Modelabel zahlt sich aus.